Kaiserlich-Königliches Militär-Geographisches Institut



KörperschaftKaiserlich-Königliches Militär-Geographisches Institut
StaatÖsterreich (-12.11.1918) ; Wien
SitzWien
Weitere Angaben1839 in Wien begründet, hervorgegangen aus der Vereinigung des seit 1814 bestehenden Reale Istituto geografico militare die Milano mit der 1806 begründeten Topographisches Bureau des K. K. Generalquartiermeisterstabes. Nach seiner Auflösung wurden parallel 1920 das 'Kartographische Institut' und 1921 das 'Bundesvermessungsamt' (seit 1923: 'Bundesamt für Eich- und Vermessungswesen') gegründet.
NamensvariantenKaiserliches und Königliches Militärgeographisches Institut ; K.u.k. Militärgeographisches Institut ; K. und K. Militärgeographisches Institut ; Militärgeographisches Institut (Wien) ; Österreich. Militärgeographisches Institut ; Österreich-Ungarn. Militärgeographisches Institut ; K.K. Militär-Geographisches Institut (Wien) ; K. K. Militär-Geographisches Institut (Wien) ; Kaiserlich-Königliches Militär-Geografisches Institut (Wien) ; K.K. Militär-Geografisches Institut (Wien) ; Kaisarobasiliko Stratiōtiko Geōgraphiko Instituto (Wien) ; Kaisarobasiliko Stratiotiko Geographiko Instituto (Biennē) ; K.K. Militaerisch-Geografisches Institut (Wien) ; K. u. K. Militärgeographisches Institut (Wien) ; Militär-geografisches Institut (Wien)
SystematikMilitär ; Geodäsie, Kartografie
WikidataQ99982172
GND118693-0
VIAF123762986